• Bergrettung Bad Ischl

Seilbahnbau

Aktualisiert: Aug 5

Bei der Bergungen von Verletzten aus unwegsamen Gelände stellt für die Retter oft vor große Herausforderungen. Wie soll man zum Beispiel einen Graben schonend für den Patienten überqueren? Dazu baut man oft kurzer Hand eine Seilbahn und so schafft man den Verletzten leicht über einen Graben. Das im Einsatzfall dies auch leicht und schnell erstellt wird wurde bei der letzten Übung dies beübt. Die Mannschaft des Bergrettungsdienstes Bad Ischl bildeten 3 Gruppen. Eine beim Verletzten und jeweils eine für die Berg bzw. Talstation. Schnell wurde das Gelände erkundet und die Seile von der einen zur anderen Talseite gespannt, kurz darauf rückte bereits die Gruppe mit dem Verletzten an, dieser wurde in die Gebirgstrage gepackt und sicher angehängt. Nun konnte man den 70 Meter breiten Graben problemlos überwinden und den Patienten so schonend zur Straße geleiten.