• Bergrettung Bad Ischl

Schwerer Kletterunfall Rettenbachtal

Am heutigen 28.03.2020 wurde unsere Ortsstelle zu einem Absturz aus großer Höhe im Klettergarten Rettenbachtal alarmiert.

Hierbei stürzte ein 23-jähriger Einheimischer aufgrund eines fatalen Kommunikationsfehlers mit seiner Kletterpartnerin vom Ende (Top) der Klettertour ungebremst 33 Meter ab und wurde hierdurch lebensgefährlich verletzt.

Nach notärztlicher Erstversorgung durch das NEF Bad Ischl, in Zusammenwirken mit zwei Bergrettungsärzten unserer Ortsstelle wurde der Klettersportler mit dem ÖAMTC Notarzthubschrauber C10 in das Klinikum Wels geflogen.

Wir bangen und hoffen in diesen schweren Stunden gedanklich mit den Angehörigen!

!!!!!! Dennoch gilt unser DRINGENDER Aufruf an alle Alpinsportbegeisterten - die Situation mit COVID19 ist für alle aufgrund des Bewegungsdranges belastend ABER der Einsatz heute hat gezeigt, dass bei jeglicher Vorsicht und Achtnahme auf uns selbst die Distanzhaltung zwischen uns NICHT möglich war!

Auch wenn jeder von uns jederzeit in den Einsatz geht um zu helfen, wir sind dennoch keine „Übermenschen“ und unansteckbar!!

Daher gilt dennoch mehr als zuvor, RISIKOMINIMIERUNG!!!!!