• Bergrettung Bad Ischl

Einsatz Katrin

Am 22.06.2022 eine 50-jährige Salzburgerin mit der Katrinseilbahn auf den gleichnamigen Berg. Von der Bergstation wanderte sie über den Gipfel der Katrin weiter über das Plateau zum Gipfel des sog. „Hainzen“, entlang des 7-Seenblick-Rundwanderweges.

Von dort wanderte sie retour in Richtung der Bergstation. Dabei entschied sie sich, den kürzeren Weg zur die Südhänge des Katergebirges zu nehmen.

Auf einer Seehöhe von ca. 1520 Metern knöchelte sie im Bereich eines Steines oder einer vorstehenden Wurzel so unglücklich um, dass sie nicht mehr auf das betroffene Bein auftreten konnte.

Deshalb verständigte sie via Notruf die Einsatzkräfte.

Der alarmierte Bergrettungsdienst fuhr ebenfalls mit der Seilbahn auf und begab sich zu Fuß zu verletzten.

Aufgrund des abschüssigen Geländes und des Verletzungsmusters wurde auf einen terrestrischen Abtransport verzichtet und stattdessen der Notarzthubschrauber Christophorus 6 der Rettungsaktion beigezogen.

Dieser setzte einen Notarzt in der Nähe ab und rettete schließlich die Verletzte mittels 40-Meter-Tauflug.

Im Anschluss wurde die Verletzte durch den NAH C6 in das Salzkammergutklinikum Bad Ischl geflogen.