top of page
  • AutorenbildBergrettung Bad Ischl

Einsatz am Katrin Klettersteig

Bad Ischl, 24.5.2024

Eine 44-jährige australische Staatsbürgerin fuhr am 24.05.2024, vormittags, mit der Katrin Seilbahn zur Bergstation auf. Sie wollte in weiterer Folge über den Normalweg den Gipfel der Katrin besteigen. Bereits nach dem Verlassen der Bergstation wählte die 44-jährige einen falschen Weg und kam schlussendlich in den mit (B/C) als schwierig bewerteten Katrin Klettersteig. Im Glauben, dass es sich hierbei um den Normalweg handelt, stieg die 44-jährige anschließend ohne jeglicher Kletterausrüstung in den Klettersteig ein.

Nach wenigen Klettermetern stellte die Urlauberin ihre missliche Lage fest. Ein selbstständiger Abstieg war aufgrund der Ausgesetztheit des Klettersteigs zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich, weshalb sie schließlich telefonisch einen Notruf bei der Katrin Seilbahn absetzte. Seitens der Katrin Seilbahn wurde unverzüglich die Bergrettung Bad Ischl sowie die Alpinpolizei verständigt.

Nach kurzer Zeit konnte die Wanderin auf einer Seehöhe von ca. 1300 Metern unverletzt im Klettersteig lokalisiert werden. Die 44-jährige wurde von unserer Einsatzmannschaft angeseilt und aus dem Klettersteig gerettet, indem sie ca. 70 Meter abgeseilt wurde.

In weiterer Folge wurde sie wieder zur Katrin Bergstation begleitet, von wo sie sich selbstständig mittels Seilbahn ins Tal begab.



Comments


bottom of page