Sucheinsatz Katrin

Am 04.03.2018 unternahm eine Person  von der Bergstatioin Katrinseilbahn eine Wanderung Richtung Katringipfel und Elferkogel. Am Retourweg dürfte er  jedoch aufgrund der Schneemengen den Weg verloren und in wegloses Gelände geraten sein.

 

Aufgrund seiner mangelnden Ausrüstung rutschte er dabei ca. 100-150 Meter  über felsdurchsetztes Gelände ab, bis er im, durch die Sonne aufgeweichten, Schnee halt fand.

In dieser misslichen Lage konnte er weder vor noch zurück, weshalb er, um 14:35 Uhr, via Notruf die Rettungskette in Gang setzte.

 

Der Exekutivhubschrauber „Libelle Oberösterreich“ und der Bergrettungsdienst Bad Ischl wurden alarmiert..

 

Aufgrund der Tatsache, dass er unverletzt und noch in guter körperlicher Verfassung war, wurde er von den BRD-Mitgliedern zur Katrinbergstation geleitet und mit der Seilbahn ins Tal gebracht – Ankunft im Tal: 16:30 Uhr.

Im Einsatz standen 12 Mann des BRD Bad Ischl, 1 Mitglieder der AEG Gmunden sowie die Besatzung der „Libelle Oberösterreich“.