Sucheinsatz Jainzenberg

 

19.01.2015

Eine 59jährige Dame - Kuraufenthalt in Bad Ischl - verließ beim Abstieg vom Jainzenberg den Wanderweg und kam in steiles, felsdurchsetztes Gelände. Da sie nicht mehr weiter kam, ersuchte sie telefonisch via Polizeinotruf um Hilfeleistung. Die Notlage wurde an den Bergrettungsdienst Bad Ischl weiter geleitet. Die Ortsangabe war recht vage, sodass das Gebiet von 7 Bergrettern samt Suchhund großräumig abgesucht werden musste. Nachdem Suchhund Skia die Fährte aufnehmen konnte, wurde die Vermisste nach ca. 1 Stunde im abschüssigen Gelände lokalisiert. Unverletzt konnte sie mit den Bergrettern den Abstieg antreten.